Vandalismus: Bitte achtet auf NeuLand!

Schon wieder ein Fenster eingeschlagen: Blick in unsere Glasjurte kurz vor Weihnachten

Schon wieder ein Fenster eingeschlagen: Blick in unsere Glasjurte kurz vor Weihnachten

Es hat auch Kehrseiten, dass unser Garten öffentlich ist. Wie die, dass Vollidioten derzeit regelmäßig unsere Glasjurte mit leergesoffenen Jägermeisterimitatflaschen, McDonalds-Resten und Kippen zumüllen. Fenster eintreten. Glastische zertrümmern. Trotzdem bleiben wir weiterhin ein 24 Stunden zugänglicher Ort für alle. Und wer die Vollidioten beobachtet: Bitte Polizei anrufen und Nachricht an uns!

Veröffentlicht von

NeuLand-Gärtnerin

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Vielleicht bin ich bisher nicht ganz un-miß-verständlich, wenn ich empfehle, die Ein-/Durchgänge an der Koblenzer zu schließen:

    Nur EIN Haupt-Ein- und Ausgang, an der Alterburger Der.
    (Oder auch an der Koblenzer EINEN Ein-/Ausgang, dafür Alteburger Seite zu.
    (Den Eingang an der Alteburger dann mit ZahlenSchloß vielleicht noch, damit der Platz bei Bedarf – auch noch – befahren werden kann. )
    Ich favorisiere – EINEN – Ein-/Ausgang an der Alteburger Str., wo Nico, der Bildhauer aber vielleicht gerne ein Wörtchen mit-sprechen möchte.

    Um dies hiermit deutlich zu machen:
    Dieser eine (Haupt-)Ein-/Ausgang soll die 24 Stunden, wie bisher offen bleiben.

    Wie weit Dies den Vandalismus von Kindern und Jugendlichen be-ein trächtigen kann, vermag ich ein-zu-schätzen nicht.

    MIR wäre damit geholfen, die Störungen von Durchgängern, Hunde-Führern, FahrRad-Fahrern, Joggern – und WAS noch – nicht mehr haben zu müssen.
    Wenigstens TEST-Weise mal, für beispielsWeise 4 Wochen.

    Weil die Ansprüche von am Garten – und an Urban Gardening – Interessierte und auch nur neugierige Besucher sind bereits hoch und aufwendig und nicht Ohne.
    Die – un-an-gekündigt, un-an-gemeldet – bereits Störung und Beanspruchung sind, während man sich bei den durch-führenden Garten-Arbeiten stören und heraus-holen lassen muß.

    Kistenbuddler, menschlich

Schreibe einen Kommentar