1. Kölner Saatgutfestival

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 05.03.2016
12:00 - 17:00

Veranstaltungsort
VHS

Kategorien


saatgut-festival-2016_koeln_.schmal

PROGRAMM

12.00 h Sektempfang

……….Eröffnung
……………..Andrea Pohlmann-Jochheim, VHS Köln

……….Grusswort
……………..Dr. Joachim Bauer, Grünflächenamt Köln

12.45 h Vortrag »Wie die Sortenvielfalt in die Gärten zurückkehrt
……………..Dr. Susanne Gura, Vorsitzende des VEN, Ernährungswissenschaftlerin

13.45 h Vortrag »Saatgutgewinnung – die ersten Schritte
……………..Sabine Lütt, Regenbogenschmiede, Saatgutproduzentin

14.45 h Kurzvortrag und Diskussion »Was jeder selbst für die Pflanzenvielfalt tun kann
……………..Birgit Scherer-Bouharroun, VHS Biogarten Thurner Hof

15.15 h Vortrag »Saatgut Monopoly – Welches Saatgut für die Welternährung?
……………..Valentin Thurn, Vorsitzender von Taste of Heimat, Autor, Filmemacher

16.15 h Filmvorführung »Die Saatgutretter
……………..Arte Produktion, Anja Glücklich, Autorin

13–17 h Kinderprogramm
……………..Gemeinschaftsgarten Neuland

13–17 h Workshop zur Aussaat und Anzucht von Gemüse und Kräutern
……………..Solawi Köln

13–17 h Workshop zum Pikieren von Tomatenpflänzchen
……………..VHS Biogarten Thurner Hof

13–17 h Workshop zum Herstellen von Seedballs
……………..Campusgarten der Universität Köln

 

TEILNEHMER

Tauschbörse: privates Saatgut kann kostenlos getauscht oder gegen Spende erworben werden

Bergische und Rheinische Gartenarche Saaten von alten Sorten

Burggarten Blankenberg Sieg Saatgut und Produkte aus dem Kräutergarten

VEN e. V. unterhaltsam Lehrreiches und köstlich Erfrischendes

Dreschflegel Produzenten-Gemeinschaft zertifiziertes Bio-Saatgut

VHS Biogarten Thurner Hof Saatgut aus eigener Produktion

Gemeinschaftsgarten Neuland Saatgut aus eigener Produktion

Gartenwerkstadt Ehrenfeld Saatgut aus eigener Produktion

Regenbogenschmiede Morbach Hunsrück ausgefallene Saaten

Tomatenadel große Auswahl verschiedener Tomatensorten

Campusgarten Saatgut aus eigener Produktion

Taste of Heimat Informationsstand der Foodassembly Köln

Slowfood Kulinarische Proben

Eintritt frei Spenden erwünscht

Veranstalter: NeuLand, VHS-Biogarten Thurner Hof, Pantaleonsgarten, Ingrid Gossner (im Netzwerk Urbanes Grün Köln) I Volkshochschule Köln I VEN e.V.

Vor zwölftausend Jahren begannen Menschen essbare Pflanzen durch Züchtung zu kultivieren. Ertrag, Geschmack und Aussehen waren die Auslese-Kriterien. So entstanden über Generationen hinweg zahllose Sorten, abgestimmt auf die regionale Bedingungen von Klima, Boden und Esskultur. Ihre besonderen Eigenschaften wurden über die Samen gezielt weiter vererbt. Heute bedroht intensive Hybrid- und Monokultur die Jahrtausende alte Vielfalt. Dreiviertel davon gingen in den vergangenen hundert Jahren bereits wieder verloren. Unbeeindruckt davon werden Züchtung und Produktion weiter auf uniforme Massenmärkte ausgerichtet. Was diese industriellen Pflanzen vererben, ist ungewiss. Das macht ihre Samen nutzlos und zugleich Landwirte, Gärtner und Konsumenten abhängig von internationalen Konzernen.

2013 trafen sich erstmals einige Kölner Garteninitiativen, um ihre Saatgut-Schätze zu teilen und zu tauschen. Es entstand ein kleiner Marktplatz für samenfeste, regionale Gemüse-, Obst- und Blumensamen – mit jährlich steigenden Besucherzahlen. 2016 ist diese Tauschbörse nun das Herzstück des ersten Kölner Saatgut Festivals, begleitet von Vorträgen, Workshops und Filmvorführung. Wir freuen uns, dass die Volkshochschule am Josef-Haubrich-Hof ihre Räume im Erdgeschoss und das HDAK seinen benachbarten Kubus öffnen…

…………..für ein Fest der Vielfalt